Ninas und Ninos Styling - Teil 2: die Accessoires am Oberkörper

von Nina Senft

Liebe Mädels: Grundsätzlich habt ihr ja bestimmt schon mal den Spruch gehört „Something Old, Something New, Something Borrowed, Something Blue, A Sixpence in your Shoe“… Ihr könntet …
1. einmal mit Oma, Mama oder Tante überlegen, ob es nicht vielleicht eine schöne alte Brosche in eurem Familienschmuck gibt, die sich für euer Brautkleid eignet. Damit hättet ihr dann das Alte oder Geliehene schon mal erledigt und derjenige, der sie euch gegeben hat, wird sich freuen… außerdem gibt es natürlich
2. das eine oder andere Kleid auch her, einen Taillengürtel zu nutzen. Die gibt es in Farbe, mit Straß besetzt, in aufwändig oder ganz schlicht – quasi für jeden Typen etwas… hiermit könnt ihr nicht nur eure Figur betonen, sondern auch das Motto eurer Feier unterstreichen (vor allem, wenn es um Farbakzente geht!)
Jungs, wisst ihr eigentlich, dass ihr nicht dem klassischen Anstecker frönen müsst…?

Es gibt inzwischen so tolle themenbezogene Boutonnieres, dass ihr damit perfekt euer Thema unterstreichen könnt! Und die müssen auch nicht zwingend aus Blumen bestehen! Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt – ihr habt den Spitznamen „Superman“?!
Warum nicht eine kleine Superman-Figur anstecken oder mit in die Blumen einarbeiten lassen? Dafür gebt ihr den Gegenstand einfach bei eurer Blumenfee ab und sie wird ihn mit in euren Anstecker einarbeiten!

Also – überlegt mal, welches kleine Detail eure Hochzeit so richtig einzigartig machen könnte…

Zurück